Wissenswertes zum Backen mit BackNatur Ferment


Erntebericht 2023

mehr lesen

Bauernbrot - Brot des Jahres 2019


Traditioneller Brotgenuss mit Bauernbrot 

 

Beim "Welttag des Brotes" wählte das Deutsche Brotinstitut das Bauernbrot als Brote des Jahres 2019. Die Bezeichnung Bauernbrot hat seinen ursprünglichen Namen, weil es von Bauern und Bäuerinnen auf dem Bauernhof, nach Art des Bauern  gebacken wurde. Heute verbindet man mit einem Bauernbrot ein Brot mit einer kräftig bemehlten und einer rustikalen Kruste mit vielen Rissen und einem kräftigen Aroma. 

Es handelt sich meist um Roggenmischbrote und es muss überwiegend mit Sauerteig hergestellt werden. Meist rund freigeschoben und sehr selten in einem Kasten gebacken.  


mehr lesen

Ideale Aufbewahrung von Brot


So bewahren Sie einen langen Brotgenuss 

 

Brot zählt zu den wertvollen Grundnahrungsmitteln und es taucht in unseren Backkursen immer wieder die Frage zur idealen Brotlagerung auf, um es lange aufzubewahren. Ist es die Brottüte, der Brotkasten, der Kühlschrank, der Leinensack oder der Tontopf? 

 

In diesem Artikel werden Tipps viele grundlegende Gedanken zur Brotlagerung näher vorgestellt! 

 


mehr lesen

Regenbogen - Pizza mit BackNatur Ferment


Pizza in Regenbogenfarben mit Gemüse - Etwas schönes fürs Auge

 

Eine interessante Pizza-Variante können Sie einmal mit dem BackNatur Ferment und einem Belag aus saisonalem, farbenfrohen Gemüse selber backen. Durch die sogenannte Langzeitführung über Nacht wird die Pizza bekömmlich und es bilden sich neuartige Aromastoffe durch die milde Milchsäuregärung aus.

Mit verschiedenen Gemüsevariationen sind vielseitige Gestaltungen möglich. Vor allem durch die unterschiedliche Aufarbeitung des Pizzateiges ergeben sich viele verschiedene Formgebungen und in Folge auch unterschiedliches Geschmackserleben.   


mehr lesen

Christstollen mit BackNatur Ferment


Christstollen mit BackNatur Ferment

 

Der klassische Christstollen hat eine lange Tradition. Im frühen Mittelalter war er schon bekannt und er hat sich im Laufe der Zeit zu einem festlichen Gebäck weiter entwickelt. Früher wurde er zunächst aus den ganz einfachen Zutaten wie Hafer, Wasser und Rübenöl zum Adventsfasten hergestellt. Die Zugabe von Butter wurde erst später erlaubt! Viele weitere Zutaten sind seitdem hinzugekommen und so hat sich aus dem kargen Fastengebäck der reichhaltige Christstollen mit vielen Varianten durch Zugabe von Mandeln, Cranberrys, Quark, Nüssen und Mohn entwickelt. Der bekannte Dresdner Christstollen zeichnet sich durch viel Butter und Rosinen aus.

 

Christstollen zählt zu den Gebildebroten, die meist nach christlichen Vorbildern gestaltet werden. So versinnbildlicht der handgeformte Stollen den in weiße Windeln gewickelten neugeborenen Jesus Christus.

 

Eine neue Rezeptur möchten wir mit dem BackNatur Ferment vorstellen und dabei die spezielle handwerkliche Formgebung in detaillierten Schritten zeigen und viele praktische Tipps zur Zubereitung und Lagerung geben. 


mehr lesen