Saatenbrot ohne Backhefe


Heute möchten wir ein Rezept von Sara Hindrichs vorstellen, das aus einer Kooperation mit ihr entstanden ist.

 

Sara Hindrichs ist Bäckermeisterin und betreibt einen Blog zum Backen: zeitlos-brot.de. Hier veröffentlicht sie sehr gut und anschaulich klassische Arbeitsmethoden, wie sie in der Bäckerei angewendet werden. Dieses mit vielen anregenden Rezepten, Fotos und Videos, in denen Sie die einzelnen Schritte erklärt. Auf ihrer Seite beantwortet sie professionell aufkommende Fragen rund ums das Thema backen.

 

Sie hat mit unserem klassischen pastösen BackNatur Ferment mit Begeisterung einige Rezepte ausprobiert. Dabei ist ein gut geformtes Brot mit einer schönen rotbraunen Krustenfarbe und einer schönen gleichmäßig gelockerten Krume entstanden. Das Rezept lädt aus unserer Sicht sofort zum Backen ein.

 

In dem Rezept arbeitet sie mit einem Saaten-Quellstück aus Sonnenblumen, Kürbiskernen und Leinsamen. Dieses fördert, das ein Brot lange saftig bleibt und führt zu einem nussigen Geschmack. 

 

Vielen Dank an Sara Hindrichs für das neue Rezept mit BackNatur Ferment !



Saatenbrot im Kasten mit BackNatur Ferment 

 

 

Vorteig (Stehzeit ca. 15 Std.):

  30 g BackNatur Ferment direkt

130 g Weizenmehl Type 1050

170 g Weizenmehl Type   550

300 g Wasser (40 °C)

 

 

Quellstück (Stehzeit ca. 15 Std.):

 40 g Sonnenblumenkerne

 40 g Kürbiskerne

 15 g Leinsamen

 80 g Wasser

 

Hauptteig:

          Vorteig

          Quellstück

300 g Weizenmehl  Type 550

  75 g Roggenmehl Type 997

  15 g Salz

  80 g Wasser (28 °C), ca.

 

 

Anleitung:

 

  1. Zunächst werden die Zutaten für den Vorteig abgewogen und in einer Küchenmaschine geknetet.  Der Vorteig sollte jetzt ca. 15 Stunden bei etwa 28°C ruhen.
  2. Nun die Zutaten für das Quellstück abwiegen und kurz verrühren. Die Stehzeit beträgt ebenfalls ca. 15 Stunden.
  3. Die Zutaten für den Hauptteig einschließlich Vorteig und Quellstück werden zusammen etwa 15 Minuten gut geknetet.
  4. Den Teig nun in der Schüssel lassen und mit einem Tuch abdecken. Die Teigruhezeit beträgt ca. 60 Minuten.
  5. Nach dieser Teigruhe wird der Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche gegeben.
  6. Eine Kastenform mit Öl einstreichen und bereitstellen.
  7. Den Teig nun länglich aufarbeiten und mit dem Schluss nach unten in die Form geben.
  8. Die Oberfläche mit Wasser einsprühen und Kürbiskerne und Sonnenblumenkerne aufstreuen.
  9. Die Gare erfolgt nun im Backofen bei 35 °C. Eine hohe Luftfeuchtigkeit erreicht man durch einen Wassersprüher oder eine Schale mit heißem Wasser. Die Gare dauert etwa 2 Stunden. Der Teigling sollte gut an Größe gewonnen haben.
  10. Nun die Backform aus dem Ofen nehmen und diesen auf 250 °C Ober-Unterhitze vorheizen. Dabei eine feuerfeste Schale auf den Ofenboden stellen.
  11. Den Teigling in den vorgeheizten Ofen stellen und Wasser in die Schale schütten.
  12. Den Ofen auf 200 °C runterstellen und das Brot ca. 50 Minuten backen.
Saatenbrot im Kasten gebacken
Saatenbrot im Kasten gebacken

Saatenbrot mit BackNatur Ferment im Anschnitt
Saatenbrot mit BackNatur Ferment im Anschnitt

Download
Saatenbrot mit BackNatur Ferment
Saatenbrot von Sara Hindrichs.pdf
Adobe Acrobat Dokument 53.3 KB