1. FAchtag                                                                                                                       "Wie entsteht ein LEBENSKRÄFTIGES, gesundheitsförderndes Brot"


Hiermit laden wir Sie herzlich zum 1.Fachtag am 9. Juni 2018 ein. 

Wann:    Samstag, der 9. Juni 2018 

Beginn:  11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 

Wo:        Backhaus am Dottenfelderhof, Bad Vilbel 

              bei Frankfurt   

Kosten:  Beitrag auf Spendenbasis 

An diesem Fachtag möchten wir die wertvolle Bedeutung des Brotes für den Menschen in seiner Ernährung thematisieren. Viele Menschen vertragen heute das Brot nicht mehr so gut. Es stellt sich die Frage welches Brot und welche handwerkliche Herstellungsweise für die heutige Ernährung des Menschen ideal und verträglich ist?

 

Einerseits sind auf der physiologischen Ebene die Inhaltsstoffe im Getreide einzigartig für die menschliche Ernährung konzipiert. Im Weiteren findet ein Verwandlungsprozess der in der Sonne gereiften, gemahlenen Getreidekörnern durch die Milchsäuregärung und dem Sinnesprozess im Zusammenspiel mit dem Menschen, der es backt, im Brot statt. Es entsteht durch die menschliche Führung ein luftiges, leichtes, goldenes, bekömmliches Brot.

 

 

 

 


 

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein

Das Brot ernährt dich nicht, was dich im Brote speist, 

Ist Gottes ewig´s Wort, ist Leben und ist Geist. 

                                                            Angelus Silesius (1624 - 1677) 

 

Was ernährt uns wirklich im Brot?  Welche Möglichkeiten sind durch den biologischen Anbau und das anschließende Verarbeitungs-verfahren in der Müllerei und Bäckerei bzw. beim selber Brot backen gegeben, den Nährwert von Getreide zu erkenne und zu veredeln?  

 

Welche Ideale, Erfahrungen, Betrachtungen, Erkenntnisse und neuen Forschungsansätze gibt es hierzu? Wie entsteht ein lebenskräftiges und gut geformtes Brot? 

Wir möchten an diesem Fachtag den Austausch ganz frei mit einigen kurzen Vorträgen und anschließendem Gespräch anregen und uns mit ganz praktischen Übungen mit der Frage nach dem gesunden, lebenskräftigen Brot auseinandersetzen. Praktisch vergleichen wir gemeinsam Honig-Salz-Brote, Sauerteigbrote, Backfermentbrote und Hefebrote, um die unterschiedliche Qualität in Bezug auf Form, Aussehen, Oberfläche, Lockerung, Struktur, Aroma und Geschmack sensorisch zu bewerten und zu unterscheiden. Eine Brotausstellung zur Bedeutung der Milchsäuregärung gibt diesem Fachtag einen weiteren Impuls zum Gedankenaustausch und Anregung zu einer neuen Brotkultur. Es können unterschiedliche Getreidesorten auf den nahegelegenen Feldern in Bezug auf ihre unterschiedlichen Formgebungen betrachtet werden. 

 

Es gibt mehrere Referenten aus den Bereichen Züchtung, Landwirtschaft, Müllerei, Bäckerei und Bioladen. 

Programm: 

 

11:00 - 11:30 Uhr       Einführung in das Tagesthema und Vorstellung der Referenten

 

11:30 - 11:50 Uhr       Vortrag und anschließendes Gespräch:

                                  Brot und seine traditionelle Entwicklung - was ist das Brot der Zukunft? 

                                  

12:10 - 12:30 Uhr      Vortrag und anschließendes Gespräch:

                                  Das Getreidewachstum und seine Beziehung zum Kiesel  

 

12:50 - 13:20 Uhr      Mittagessen 

 

13:20 - 13:40 Uhr      Vortrag und anschließendes Gespräch: 

                                  Die Müllerei aus ganzheitlicher Sicht - Was sagte Rudolf Steiner zum Getreide mahlen?

 

14:00 - 15:00 Uhr      Vortrag und anschließendes Gespräch: Brotbereitung im Zusammenspiel mit den 4 Elementen 

 

15:00 - 15:50 Uhr      Verkostung von den verschiedenen Brotsorten - sensorische Betrachtung 

 

15:50 - Ende             Abschlussgespräch und Zukunftsgedanken 

  

                                  Anschließend Feldbegehung möglich 

     

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.